Craniosacrale Biodynamik

Craniosacrale Biodynamik

Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) sind durch das neurale System
(Rückenmark) direkt miteinander verbunden. Um dieses neurale System zirkuliert
Liquor (Flüssigkeit), in der auch das Gehirn schwimmt. Sie wirkt wie ein «Stoss-
dämpfer» und hat zugleich nährende Qualitäten. Die feine Zirkulation dieser
Flüssigkeit kann man am ganzen Körper spüren. Sie verhält sich wie «Ebbe und
Flut» und ist eine der ursprünglichsten Bewegungen bei der Entstehung neuen
Lebens. Hier werden die Erinnerungen des Körpers gespeichert und verarbeitet.

Die Begründer und ursprünglichen Pioniere auf diesem Gebiet sind die
Mediziner Dr. A.T. Still (1828 – 1917) und Dr. W.G. Sutherland (1873 – 1954).
Dr. Sutherland entdeckte, dass die rhythmische Bewegung dieser Flüssigkeit
durch eine innere Kraft in Gang gesetzt wird. Er nannte sie Primäre Atmung oder
Lebensatem – den «Zündfunken», der das System in Gang bringt.

In der Biodynamik bildet das Wissen um Struktur und Funktion des Körpers eine
wesentliche Grundlage. Die Craniosacral-Therapeutin konzentriert sich auf die
gesunden und inneren Kräfte des Körpers und begegnet der Persönlichkeit des
Klienten mit grösster Sorgfalt und Achtsamkeit. Bei dieser manuellen Arbeit wird
sie zum «Butler des innewohnenden Behandlungsplans» und unterstützt ein heil-
sames Ausbalancieren feinster Strukturen mit der notwendigen Neuorganisation
von innen heraus. Das kann für Neugeborene bis hin zu betagten Menschen hilf-
reich sein.

Unterstützend bei:
• Kopfschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen
• Kiefergelenksstörungen
• Muskelverspannungen (z.B. Nackenschmerzen)
• postoperativer Nachbehandlung
• Nachbehandlung von Tumorpatienten (Chemo- und Bestrahlungstherapie)
• posttraumatischem Stress: Geburtstrauma, Unfällen, Angst-und Panikzuständen
• Stress (Hyperaktivität, Nervosität, Beziehungsstress) und Erschöpfung
• Tinnitus und Vertigo
• Schlafstörungen, hohem Blutdruck, Verdauungsschwierigkeiten
• emotionalen und körperlichen Schockzuständen
• geschwächtem Immunsystem (Erkältungen, Stirnhöhlenentzündung)
• hormonellem Ungleichgewicht (schmerzhafter Menstruation, Menopause)

 

Behandlungsdauer: etwa 1 Stunde

Die Craniosacrale Biodynamik wird ausschliesslich von der jeweiligen Zusatz-
versicherung zurückerstattet.