Kari Bergner

Kari Bergner

An der Schule für Physiotherapie Luzern machte ich 1993 meinen Abschluss
und startete meine Berufslaufbahn im Zuger Kantonspital, das ich bereits aus
meiner Zeit als Krankenpfleger AKP gut kannte. Im Folgejahr wechselte ich
von Zug ins Baarer Spital- und Pflegezentrum, das nur wenige Jahre später
mit dem Zuger Kantonsspital fusionierte. So arbeitete ich bis zum Sommer
2012 stets im gleichen Betrieb.

Nach so vielen Jahren im Spital war es an der Zeit für eine Veränderung, einen
Tapetenwechsel.

Als begeisterter Wassersportler einen solch schönen Arbeitsplatz in Weggis
am Vierwaldstättersee zu finden, ist für mich ein grosses Glück. Und in der
Praxis der viaphysio finde ich den Raum und das Team, um meinem Geist und
meiner Kreativität gerecht zu werden. Dass ich dort meiner zukünftigen Frau
begegnen würde, hätte ich mir nie träumen lassen.

Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinen Patienten, getragen
von einem tollen Team.

 

Weiterbildungen

1993 Diplom für Physiotherapie an der Schule Luzern
1994 Manuelle Triggerpunkt-Therapie
1996/97 Maitland Grundkurs
1996 Rehabilitation nach Sportverletzung
2000 Rehabilitatives Ausdauer- und Krafttraining
2000 Muscle Balance Grundkurs
2000 Muscle Balance LWS und Rumpf
2000 Muscle Balance HWS und oberer Quadrant
2000 Muscle Balance unterer Quadrant
2000/01 Sportphysiotherapie IAS Level A und B
2003 Pulmonale Rehabilitationstherapie
2004 Zaubern als therapeutisches Mittel
2004 Therapeutischer Humor – Humor als Schwimmring auf dem Strom des Alltags
2005 Muscle Balance ISG und Becken
2002/05 MBT Instruktor
2006 MS Spezifische Probleme der oberen Extremitäten
2007 MS Verstehen und Behandeln
2008 Start bei Powerlungs Zug als medizinisch/therapeutischer Support
2011 Medical Taping
2011 Muscle Balance Schulter
2011 ESP-Sporttherapie-Schulterrehabilitation
2012 Update: Hüftschmerzen, Luzerner Kantonsspital
2014 Das problematische Hüftgelenk, Luzerner Kantonsspital
2014 Refresher ESP-Sporttherapie-Schulterrehabilitaion
2017 Apnoetauchen – eine physische und mentale Grenzerfahrung IGPTR-KP